Kurs 5/6

KURS 5/6 steht für „Kindgemäßer Unterricht in der Raabeschule Stöckheim in den Jahrgängen 5 und 6“. Für das Kollegium unserer Schule bedeutet dieses Konzept, dass wir uns darum bemühen, die uns mit Beginn des neuen Schuljahres anvertrauten Kinder dort abzuholen, wo sie stehen.

Wir versuchen Lernfreude und Motivation der Kinder zu fördern und in den neuen Klassen im 5. und 6. Jahrgang eine gute Basis für die weitere gemeinsame Arbeit im Gymnasium zu schaffen. Dabei gehen wir davon aus, dass die Überwindung von Unsicherheit und der Aufbau von Selbstvertrauen eine unabdingbare Grundlage für erfolgreiche Lernprozesse im fachspezifischen und im persönlichkeitsbildenden Bereich sind.

Neben einem differenzierten Angebot trägt auch die Lernumgebung zum Erreichen unserer Ziele bei.Die Außenstelle Stöckheim beherbergt die Jahrgänge 5 bis 7. Das Schulgebäude, besonders aber auch das Schulgelände sind auf die Bedürfnisse junger Schülerinnen und Schüler eingerichtet. Zudem ist die Schulgemeinschaft noch recht überschaubar mit ihren ca. 300 Schülerinnen und Schülern, sodass sich die Kinder altersgerecht entwickeln und schnell einfinden können. Für eine Aufnahme in die Schulgemeinschaft sorgen auch die Schülerpaten des 7. Jahrganges, die den neuen „Raaben“ von Beginn an zur Seite stehen.

Die für uns sehr wichtige Zusammenarbeit mit den Eltern verstehen wir als Erziehungspartnerschaft. Neben dem, wenn nötig, auf kurzem Weg direkt hergestellten Kontakt zu den Erziehungsberechtigten werden in einer Arbeitsgruppe aus Eltern und Lehrkräften kontinuierlich gemeinsame Ziele formuliert und Strategien entwickelt, die nachhaltig den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler und ein harmonisches Zusammenleben in der Schule gewährleisten.

pause_s

Ganztag

Die Raabeschule ist das älteste Ganztagsgymnasium Niedersachsens. Ein besonders wichtiger Teil des Ganztagsangebots sind die Arbeitsgemeinschaften. Hier verfolgen wir weiter das mit der Umwandlung in eine offene Ganztagschule im Jahre 1989 formulierte Gründungsziel einer Schule, die auch Spaß machen soll. Wir bieten ein vielfältiges, umfangreiches Programm an und zwar in den Bereichen Sport, Fremdsprachen, darstellendem Spiel, Naturwissenschaften, Technik und Sozialem. Arbeitsgemeinschaften werden in Einzel- und Doppelstunden durchgeführt und liegen meistens am Mittwochnachmittag, der aus diesen Gründen frei von Fachunterricht ist.

In Klasse 5 erteilen die Klassenlehrkräfte zusätzlich zu ihrem Fachunterricht die Methoden- und Medienstunde M+M. Ziel ist es, grundlegende Methoden zum selbstständigen Lernen und zur Selbstorganisation einzuführen bzw. zu vertiefen und Basiskompetenzen im Umgang mit Medien, speziell dem Computer und dem Internet, zu vermitteln.

Förderunterricht wird in den Fächern Deutsch, Mathematik und in den Fremdsprachen angeboten. Die Schwerpunkte haben wir dabei auf die Jahrgänge 6 und 7 gelegt, in denen ein umfangreiches Angebot zur Wahl steht. In den 6. Klassen erteilen die Fachlehrkräfte für ihre Klassen den Förderunterricht. Im Fokus steht die individuelle Förderung des Einzelnen zur Behebung kurzfristiger Lerndefizite. In den 7. Klassen wird der Förderunterricht klassenübergreifend durchgeführt. Es werden basierend auf Unterrichtserfahrungen typische Problemfelder des Fachs behandelt.

Je nach Bedarf und Möglichkeiten der Schule ist auch eine Forderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler vorgesehen.

Die Hausaufgabenbetreuung wird nach Bedarf angeboten und von Kollegen, Studenten oder Schülern übernommen, die den Schülern bei den Hausaufgaben helfen, dabei in individueller Form Nachhilfe geben. Grundsätzlich soll die Motivation am Lernen gefördert werden.

Zusätzlich besteht am Standort Stöckheim die Möglichkeit, die Hausaufgaben- und Nachmittagsbetreuung des im Gebäude befindlichen Jugendzentrums zu nutzen.