Die Raabeschule ist ein offenes Ganztagsgymnasium, das sein soziales Umfeld reflektiert. Die Schülerschaft stammt vor allem aus dem Braunschweiger Süden und den angrenzenden Gemeinden. Traditionell steht die Raabeschule für Offenheit und Toleranz. Ihr besonderes Anliegen ist es, einerseits bestehende Talente und Begabungen zu erkennen und zu fördern, andererseits vorhandene Defizite auszugleichen, ohne Einschränkungen bei den Zielen und bei dem Leistungsanspruch hinzunehmen.

 

Leitsätze der Raabeschule:

  1. Wir stärken die soziale Kompetenz aller Beteiligten. Wir fördern den respektvollen, freundlichen Umgang miteinander sowie Rücksichtnahme, Toleranz, Gewaltlosigkeit und Teamarbeit.
  2. Die Verantwortung für die Schulgemeinschaft und die Inhalte des Schullebens sind uns allen besonders wichtig.
  3. Wir begreifen Bildung als ständigen Prozess des Forderns und Förderns mit allen Sinnen.

 

Traditionelle Schwerpunkte unserer gemeinsamen Arbeit

  • Die besondere Förderung der Grundschüler beim Übergang zum Gymnasium
  • die Zusammenarbeit mit den Grundschulen im Netzwerk Braunschweig Südost
  • die Erziehungspartnerschaft mit den Eltern
  • unser umfassendes Ganztagsangebot
  • das soziale Lernen
  • zeitgemäßes Lernen durch vielfältige Methoden und Medien
  • unser modernes Fremdsprachenangebot (Englisch, Französisch, Latein, Spanisch, Italienisch)
  • unsere forschungsorientierte mathematisch-naturwissenschaftliche Ausrichtung
  • unser musisch-kulturelles Angebot
  • die besondere Förderung in den Bereichen Sport und Umwelt.

 

Das vollständige Schulprogramm und alle wichtigen Dokumente zum Schulprogramm finden Sie hier und unter Downloads. Die Umsetzung des Leitbildes durch die Fachgruppen sowie die zum Schulprogramm gehörenden Konzepte sind dort ebenfalls hinterlegt.

In regelmäßigen Abständen werden die Inhalte des Schulprogramms auf Grundlage des Orientierungsrahmens Schulqualität des Niedersächsischen Kultusministeriums überarbeitet und so die Schulentwicklung gesteuert.