Thumbnail

Kreative Filmproduktion im LK Kunst

Im Kunst-LK bei Frau Kügler haben wir uns in letzter Zeit mit Filmtitelsequenzen auseinandergesetzt. Zum Abschluss habe ich meine Sequenz animiert.
Annika

 

Informationen zum Film:
Die Hauptfigur meines Films ist eine starke Frau. Zu Beginn des Films sieht man diese kurz vor ihrem Auftritt im Zirkus bevor sie auf das Seil steigt. Doch bereits hier wird deutlich, dass etwas nicht stimmt und die Situation gefährlich wird. Doch bevor aufgelöst wird inwiefern, erfolgt ein Cut und die Geschichte (also die Vorgeschichte der Frau) startet. Zunächst hat sie aus der Not heraus in der Prostitution gearbeitet, um gerade so ihren Lebensunterhalt verdienen zu können. An einem Tag kommt jemand und wirbt sie an undercover für einen Geheimdienst zu arbeiten. Diesen Job nimmt sie an, erhält als Erkennungszeichen ein Tattoo auf dem Oberschenkel (dieses wird später noch wichtig und soll als Muster bereits in der Titelsequenz auftauchen) und spioniert nun in ihrer Rolle als Prostituierte die verschiedensten Leute aus. Doch eines Tages läuft etwas schief und ihr Leben ist in Gefahr. Daraufhin beschließt sie zu fliehen und sich einem Wanderzirkus anzuschließen bei dem sie sich verstecken kann. Sie lernt das Seiltanzen und tritt vor Publikum auf, stets darauf bedacht ihren Oberschenkel mit dem Tattoo zu verdecken. Bei einer Vorstellung verrutscht das Kostüm und das Tattoo wird sichtbar. Daraufhin wird sie wiedererkannt. Die Schlussszene ist die Anfangsszene, nur diesmal ausführlicher. Der Zuschauer sieht dass das Seil angesägt wurde und zittert von nun an mit, ob sie diesen Tanz zwischen Gefahr, Liebe, Leben und Verfolgung vollenden kann.

Als Schlüsselmotive sind für die Titelsequenz besonders das Muster des Tattoos und der Seiltanz interessant. Der Seiltanz steht in diesem Falle nicht nur für die Zirkusartistik sondern ebenfalls für die Suche nach der eigenen Balance des Lebens, welche jeder von uns sucht.

Enthält Orchester-Samples der Vienna Symphonic Library
Zeichenprogramm: Procreate