Integration von ausländischen Schülern in der Raabeschule – wie klappt das?

Die Redakteurinnen des Raabeblogs haben einige Schüler interviewt, die aus dem Ausland zu uns an die Raabeschule gekommen sind. Uns hat interessiert, wie sie in der Raabeschule aufgenommen wurden und wie es ihnen bisher damit ergangen ist. Hier sind die Interviews mit Alex, Haddi und Simona:

 

Interview mit Alex aus dem 8. Jahrgang

Wie bist du im Unterricht bzw. in der Schule angekommen? Wie haben dich die Lehrer behandelt?
Ich bin nervös in die Schule angekommen, weil ich noch nie die Schule gewechselt habe (besonders in einem anderen Land). Die Lehrer waren alle sehr nett zu allen. Sie versuchten, alle wichtigen deutschen Regeln zu erklären (z.B. Rechtschreibung).
Wie kommst du mit der Sprache zurecht? Bringt der Unterricht Erfolge (hilft der dir der Unterricht, die Sprache besser zu lernen?)?
Anfangs war es sehr schwierig und ich hatte immer Angst etwas Falsches zu sagen, also schwieg ich fast immer (in beiden Klassen). Und ja, natürlich hat mir der Unterricht geholfen, besonders bei der Aussprache.
Hast du schnell Freunde gefunden (In der Klasse, im Deutschlernkurs)?
Bei einem Sprachkurs habe ich sofort mehrere Freunde gefunden, die auch Russisch sprechen können. Manchmal halfen sie mir bei Übersetzungen. Und in der Klasse, in der ich jetzt bin, habe ich leider einige Monate gebraucht, auch wegen meiner Zweifel zur Sprache (ob ich das so richtig sage).
Fühlst du dich hier an der Schule wohl?
Ich fühle mich in dieser Schule sehr gut und ich glaube nicht, dass man etwas verändern oder verbessern muss.
Gibt es viele Unterschiede zwischen dieser Schule und deiner früheren Schule? Wenn ja, welche?
Es gibt viele Unterschiede in den Schulen, in denen ich war. So mussten wir z.B. in meiner alten Schule einmal pro Woche auf der Treppe Dienst haben (weil manchmal Leute laufen). Und wir hatten keine Cafeteria.
Kommst du im Unterricht gut mit? Bist du mit deinen Noten zufrieden?
Ich komme im Unterricht gut mit, obwohl ich einige Wörter immer noch nicht verstehe. (Bist du mit deinen Noten zufrieden?) – Manchmal nicht, aber sonst ist alles in Ordnung.

Das Interview führte Sandy

 

Haddi aus dem 11. Jahrgang

Wie bist du in den Unterricht integriert worden?
Gut, die Lehrer reagieren flexibel mit Hilfestellungen und zum Beispiel langsamerer Sprache. In den ersten 1-2 Jahren wurden nur die guten Noten gezählt und ich war teils in der DLK und teils in der regulären Klasse.
Wie kommst du mit der Sprache zurecht?
Die Anfangsschwierigkeiten (insbesondere mit der Schnelligkeit der Sprache) relativieren sich mit der Zeit.
Wie schnell hast du Freunde gefunden? Fühlst du dich hier wohl?
Ich habe ziemlich schnell Anschluss gefunden und ich fühle mich sehr gut integriert und akzeptiert.
Gibt es Unterschiede zwischen deiner vorherigen Schule und dieser (wenn ja, inwiefern)?
An meiner alten Schule gab es Schuluniformen, ein anderes Schulkonzept (Profile ab 9. Klasse) und die Grundschule geht von der 1. bis 6. Klasse. Die Mittelstufe läuft von 7-9 und die Oberstufe von 10-12. Es gibt also nur 12 Klassenstufen. An meiner Schule waren in jedem Jahrgang 3 Klassen.
Wie kommst du im Unterricht mit?
Ich bin soweit zufrieden. Grammatik wird nach zwei Jahren auch in die Bewertung mit einbezogen.

Das Interview führte Anna

 

Interview mit Simona aus dem 8. Jahrgang

Wie bist du im Unterricht bzw. in der Schule angekommen? Wie haben dich die Lehrer behandelt?
Alle waren am Anfang sehr nett zu mir. Nur eine Lehrerin war eine Ausnahme. Ich hatte das Gefühl, sie mochte mich irgendwie schon von Anfang an nicht. Sonst waren alle anderen Lehrer sehr nett und verständnisvoll.
Wie kommst du mit der Sprache zurecht? Bringt der Unterricht Erfolge (hilft dir der Unterricht, die Sprache besser zu lernen?)
Ich habe immer noch Probleme mit der Sprache. Ich verstehe oft nicht alles im Unterricht und ich muss jemanden fragen. Ob mir der Unterricht mit der Sprache hilft, weiß ich nicht. Zum Beispiel markiert die Lehrerkraft bei der Deutscharbeit nur, was der Fehler ist und nicht wie das richtig sein sollte. Wenn wir das danach berichtigen müssen, weiß ich nicht, wie es richtig ist. Wenn ich es wüsste, könnte ich es bei der Klassenarbeit auch richtig schreiben.
Hast du schnell Freunde gefunden (in der Klasse, im Deutschlernkurs)? Fühlst du dich hier an der Schule wohl?
Am Anfang waren alle freundlich zu mir, aber jetzt fühle ich mich nicht immer wohl… Ich werde oft beleidigt oder ausgelacht, weil sie meine Hobbys nicht mögen, mich generell nicht mögen oder mich einfach komisch finden. Einmal wurde ich auch beleidigt, nur weil ich aus Bulgarien komme. In meiner Klasse habe ich nur eine richtige Freundin, sonst gibt es aber auch einige Menschen beispielsweise auch aus Parallelklassen, mit denen ich mich eigentlich gut verstehe.
Gibt es viele Unterschiede zwischen dieser Schule und deiner früheren Schule? Wenn ja, welche?
Klar. Hmm… Auf jeden Fall war es etwas anstrengender in meiner alte Schule. Wir hatten da auch mehr Fächer pro Tag und allgemein mehr Fächer als hier. Der Schulaufbau war komplett anders. Im Gegensatz ist diese Schule ein Labyrinth, ich habe mich schon mehrmals verlaufen.
Kommst du im Unterricht gut mit? Bist du mit deinen Noten zufrieden?
Nicht immer. Nein, meine Noten haben sich dieses Jahr verschlechtert

Das Interview führte Sandy