Der Schulsanitätsdienst besteht zurzeit aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 8 bis 12.   Nach der Teilnahme an einem Wochenendkursen in Erste-Hilfe findet die viertägige Ausbildung zum Schulsanitäter in einen speziellen  Lehrgang bei dem Maltesern Hilfsdienst e. V. statt. Danach erfolgt die offizielle Ernennung zum Schulsanitäter der Raabeschule.
Die Mitwirkenden übernehmen Verantwortung für das Wohlergehen und die Sicherheit ihrer Mitschüler*innen bei  Krankheit oder Unfall.  In Notfällen sind sie für die erforderlichen  Maßnahmen  verantwortlich.
Jeweils zwei Schulsanitäterinnen arbeiten an der Raabeschule im Team . Sie sind während ihrer Anwesenheit in der Schule  über ihr Handy  erreichbar, ausgenommen sind Zeiten von Klassenarbeiten oder Präsentationen. Einsatzort ist die gesamte Schule. Der Einsatzplan mit den Mobilnummern wird im Sekretariat, den Fachräumen sowie in der Sporthalle und im Schwimmbad  ausgehängt.
Im  Sanitätsraum  werden  kranke  oder verletzte  Schüler und Schülerinnen versorgt und betreut  bis es ihnen besser geht oder sie abgeholt werden.
Mit finanzieller Unterstützung des Schulträgers können wir  erforderliches Verbandsmaterial und Hilfsmittel  immer wieder ergänzen. Spenden von Verbandsmaterial, auch abgelaufene Verbandskästen  zu Übungszwecken, nehmen wir gern an.
Die  Weiterbildung und Reflexion ist für die Sanitäter*innen bedeutend, um in Notfallsituationen kompetent  handeln zu können. Zudem ist es wichtig, Erlerntes immer wieder anzuwenden.  Dazu trifft sich die AG einmal pro Woche. Interessierte können zu der AG-Zeit am Mittwoch in der Mittagspause vorbeikommen oder mich ansprechen. Der Einstieg ist jederzeit möglich.
Dieses Angebot ist auch für Schüler interessant, die an Einblicken in den  medizinischen und gesundheitlichen Bereich interessiert sind oder sich in der Gefahrenabwehr engagieren (z.B. Feuerwehr, THW). Neben einer fachlichen Qualifizierung fördert die Teilnahme am Schulsanitätsdienst die Teamfähigkeit und die Sozialkompetenz. Die Schüler erhalten für ihr Engagement eine Bescheinigung, die ihnen bei Bewerbungen nützlich ist.
Die Aufgaben der Schulsanitäter*innen sind vielfältig:
Erstversorgung bei Notfällen und Unfällen in der Schule
Alarmierung, Einweisung  und Information des Rettungsdienstes
Versorgung  und Betreuung erkrankter oder verletzter Schülerinnen und Schüler
Begleitung  von Verletzten  oder  Erkrankten zum Arzt (oder nach Hause, wenn keine andere Person zur Verfügung steht)
Dokumentation der Einsätze
Verantwortung für den Sanitätsraum und  die Ausstattung
Sanitätsdienstliche Bereitschaft bei Schulveranstaltungen (Sportfeste, Turniere, Schulfeste, Musical-Aufführungen u. a.)
Monika Knospe
Schulsozialpädagogin und Leiterin des Schulsanitätsdienstes