Raabeblog: SR-Sitzung am 25. April

Am Mittwoch, den 25. April fand eine SR-Sitzung statt. Wir trafen uns, wie immer, in der Aula in Stöckheim.

Nach der Begrüßung kamen wir zu den Berichten der Stadtschülerrats. Dort wird weiterhin versucht, die kostenlosen Fahrkarten auch für Oberstufenschüler zu ermöglichen, allerdings zieht sich dieser Vorgang aufgrund von verschiedenen Anträgen und Genehmigungsverfahren.

Aus dem Schulvorstand ist bekannt geworden, dass Herr Jacobsen sehr wahrscheinlich unser neuer Schulleiter werden wird und dieses Amt nicht mehr nur kommissarisch ausführen wird.

Die vergangenen Veranstaltungen und Aktionen liefen sehr gut. Bei der Weihnachtsmannaktion wurden 600 Stück verkauft, das eingenommene Geld auch für den Rosenmontag verwendet. Dieser war ebenfalls ein voller Erfolg und alle teilnehmenden Klassen hatten viel Spaß.

Der Kuchenverkauf am Welt-Aids-Tag sammelte 71€, und die Aktion „Päckchen für Braunschweig“ sammelte insgesamt 1650 Päckchen.

Das schon länger geplante Projekt, einen Wasserspender im Standort Heidberg aufzustellen, kann nun realisiert werden. BS-Energy hat uns einen Wasserspender gesponsert, der nach den Sommerferien im Heidberg aufgestellt sein wird. An dem Spender kann sich jeder Schüler kostenlos gekühltes, ungekühltes und Wasser mit oder ohne Sprudel holen. Dazu kann man eine Flasche für einen geringen Betrag kaufen. BS-Energy hat uns nämlich auch 600 Flaschen gestellt, die wir verkaufen können und mit deren Erlös die weitere Erhaltung des Spenders finanziert wird.

Aktionen, die gerade geplant werden, sind zum einen der Raabeexpress. Dieser findet im Juni statt. Wir werden von Stöckheim nach Salzgitter-Thiede ins Freibad wandern. Unterwegs werden Stationen aufgebaut.

Zum anderen wollen wir an der Aktion „Stifte machen Mädchen stark“ teilnehmen. Bei dieser werden leere und kaputte Kugelschreiber gesammelt, die dafür sorgen, das Mädchen auf der ganzen Welt geholfen werden kann. Details dazu könnt ihr demnächst am schwarzen Brett finden.

Unter „Verschiedenes“ wurden zum Schluss noch drei weitere Punkte angesprochen. Unter anderem gab es in der Vergangenheit öfter Probleme oder Beschwerden über unsere Mensa. Das liegt aber daran, dass wir eigentlich mit der IGS zusammen in deren großer Mensa essen sollten. Aber wir haben uns dagegen  entschieden und von Zwergenlunch das Angebot bekommen, dass sie trotzdem bei uns Essen austeilen. Da dies aber nicht der offiziellen Planung entspricht, entstehen Probleme.

Ein weiterer Punkt war das Problem einer 10. Klasse die nicht mit 2 Lehrern auf Klassenfahrt fahren darf. Die Parallelklasse aber mit zwei Lehrerinnen. Es wird versucht das Problem zu lösen.

Das letzte Problem zu dem etwas gesagt wurde war, dass für den gesamten 9. Jahrgang die falschen Bücher ausgegeben wurden und auch auf der Liste standen. Die richtigen Bücher sind aber vorhanden und man wird sich darum kümmern, dass diese auch an die 9. ausgegeben werden.

 

Irma Weyde und Caroline Diekman