Neues Gesicht an der Raabeschule: Herr Toepfer

preview[1]

Seit diesem Schuljahr zähle auch ich zu den Braunschweiger Raaben. Ich unterrichte die Fächer Deutsch und Erdkunde. Aufgewachsen bin ich in Dillenburg, einer hessischen Kleinstadt. Mein weiterer Lebensweg führte mich zum Studium zunächst nach Marburg an der Lahn und dann nach Eschwege in Nordhessen, wo ich zwei Jahre lang Referendar war. Zu den bisher aufregendsten und eindrucksvollsten Erlebnissen in meiner Zeit als Lehrer zählt eine Begegnungsreise mit zwölf Schüler*innen nach Südindien. Weil meine Frau nun in Braunschweig berufstätig ist, sind wir nach meiner langjährigen Tätigkeit am Gymnasium Albert-Schweitzer-Schule in Nienburg von der Weser an die Oker gezogen. Ich freue mich auf Wanderungen im Harz, Fahrradtouren im Braunschweiger Land und das kulturelle Angebot hier. Und natürlich freue ich mich darauf, die vielen kleinen und großen Schüler-, Eltern- und Lehrer-Raaben kennenzulernen.