Es beginnt bei mir – Ein Gedicht über Engagement

Es beginnt bei mir Ich habe die Wahl zwischen Engagement und Alltagsqual. Kann mich erheben oder einfach nichts bewegen. Jede Stimme zählt, doch der Antrieb fehlt. Man will ja was verändern, aber träumt bloß von Südländern. Ich will vor den Problemen fliehen, statt gemeinsam an einem Strang zu ziehen.   Die anderen machen das schon. … Weiterlesen

Raabeblog: High On Life – Kurzgeschichte

Die fünfzehnjährige Sophie wird auf einer Party in ein angeblich lustiges Trinkspiel verwickelt. Doch plötzlich wendet sich das Blatt und sie gelangt in eine für sie scheinbar ausweglose Situation. Dieser Abend war scheiße. Sophie war erst seit einer halben Stunde auf dieser Party und wollte am liebsten jetzt schon wieder verschwinden. Heute hatte Tom aus … Weiterlesen

Thumbnail

Raabeblog: Pretty Girl

  Pretty Girl Die hübschen Mädchen mit ihrem Lächeln. Ihren wohlgeformten Körpern mit den langen Beinen dazu addieren sich die perfekten Rundungen des Körpers. Sie sind schlank, groß und sportlich. Ihre Gesichter sind Symphonien. Volle Lippen, zierliche Stupsnasen kombiniert mit Mandelaugen dabei spielt die glatte Haut einen Tusch. Sie sind das perfekte Orchester des Süßen, … Weiterlesen

Raabeblog: Poem – Christmas glow

Snow gently covers up the town the white blanket of winter Jack Frost rearranges his crown. Let me stand in the falling snow hear the bells and watch the christmas glow.   Cat

Raabeblog: Das schwarze Loch – Kurzgeschichte

Der sechzehnjährige Alexander Watson verabscheut Weihnachten und den dazugehörigen Trubel. Doch eines kalten Dezembertages entdeckt er etwas Ungewöhnliches in einem gewöhnlichen Kaufhaus… Ich hasste Weihnachten. Ich hatte es schon immer gehasst. Selbst als ich sechs Jahre alt war und meine Freunde vor Aufregung kaum schlafen konnten, blieb ich ganz gelassen. Ich wette, meine Mom hatte … Weiterlesen

Du – Gedicht

DU   Wo bist du, wenn der Wind sich dreht? Mein Herz dich fragt, wie es weiter geht. Wo bist du, wenn ich auf den Meeresgrund sinke und in Gedanken dem lieben Gott schon winke?   Als ich dich brauchte warst du nicht da. Traurig, aber wahr. Bist so unberechenbar wie der Wind, kommst und … Weiterlesen

Echt – Ein Gedicht über Social Media

Echt   Follower, Kommentare, Likes Wer zahlt wirklich diese coolen Nikes? Twitter, Snapchat, Instagram Muss ich wirklich allem hinterer renn´? Volle Lippen, falsches Lächeln Sieh‘ nur wie die Typen hecheln.   Werbung hier, Produktplatzierung da, Ist das alles wirklich wunderbar? Miami, New York, Athen Wer will uns alle neidisch sehn? Falsche Wimpern, coole Posen, Wer … Weiterlesen